Tuesday, 26 May 2015

MATS Bootcamp 4: Seafood for Homedecor … Meerestiere fürs Zuhause

I really don't like creepy seafood crawlies so the May assignment of MATS Bootcamp made me shiver: design a "Marine Mash Up" for plates combining crustaceans in dark colour with pretty bright patterns. But as soon as I got started I was quite enjoying my work. Weird objects are often fab to draw and to paint, and you can find something interesting in almost everything. I am calling this the "bromeliad effect" since my first MATS ;-) Back then we had to design plates for the wall with spiky and strange looking bromeliads as main motif, a project that in the end was one of my fave MATS assignments ever (you can see it here!).

You can find my seafood plate designs along with the fab work of my fellow campers in the May Bootcamp Gallery on the Lilla Rogers Studio School site here!

Ich finde Krusten-Meeresgetier wie Hummer, Krebse und Garnelen ganz schön gruselig. Deshalb hat es mich auch erstmal geschüttelt, als die Bootcamp-Designaufgabe für Mai bekannt gegeben wurde: ein "Meeres-Mix" aus dunkel gehaltenen Krustentieren und hübschen farbigen Mustern, und das alles für Teller/ Geschirr. Aber als ich mich dann mal überwunden und angefangen hatte hat mir die Arbeit daran doch Spaß gemacht. Bizarre Dinge lassen sich oft gut zeichnen und malen, und mit ein bißchen gutem Willen kann man ja eigentlich Allem interessante Seiten abgewinnen. Seit meinem ersten MATS habe ich auch einen Namen dafür: der "Bromelien-Effekt" ;-) Damals sollten wir Wandteller mit stachligen und seltsam aussehenden Bromelien als Hauptmotiv gestalten. Ein Projekt, das am Ende zu einer meiner MATS Lieblingsaufgaben gehörte (das Design ist hier zu sehen!).

Meine Krustentier-Teller finden Sie zusammen mit vielen interessanten und schönen Arbeiten meiner Camp-Kollegen in der Mai Bootcamp-Gallerie hier auf der Seite der Lilla Rogers Studio School.

For my seafood mash up I decided that it was time to do some handprinting again so I did papercuts and printed them as monoprints.
Ich hatte mich schnell entschlossen, für meinen Meeres-Mixmal wieder mit Handgedrucktem zu arbeiten. Also schnitt ich Motive in Karton und druckte sie als Monotypien.

Crustacean monoprints waiting to dry on my studio floor …
Monotypien mit Krustentieren – zum Trocknen ausgelegt



















Monoprinted lobster … Hummer-Monotypie


My little seacreatures pattern is made of papercuts combined with watercolours.
Für mein Muster mit den kleinen Meeresbewohnern kombinierte ich Scherenschnitt mit Aquarell.




















And then I had a lot of fun putting the mash up together.
Here's the result:
Und dann hat es viel Spaß gemacht, alles zusammen zu mixen.
Hier ist das Ergebnis:








Ok, in the end I found out that I DO like crustaceans, but only as design elements please!
Ok, also mag ich Krustentiere doch! Aber bitte nur als Designelemente!

Saturday, 16 May 2015

My photographic self … mein fotografisches Ich

We as designers wear many hats. With this post I am introducing me wearing my photographic hat :-)
Als Designer schlüpft man in die verschiedensten Rollen. Darf ich vorstellen: mein photografisches Ich :-)

"Grafitti 1-Icon"– colours, textures and letters in new context: grafitti in London …
Farbe, Strukturen und Buchstaben in neuem Kontext: Grafitti in London.















 
"Beachrunner 1"– sand and rocks and freedom on a beach in North Yorkshire, UK …
Sand und Felsen und Freiheit an einem Strand in Nord Yorkshire, England.

























I have done loads and loads of photographs over the years, often as inspiration for painting, drawing or graphics, sometimes as photographic art in itself or sometimes just as a reminder of a great time or a lovely place. I get to use my photography in my graphic design jobs every now and then and – wearing my art director's in advertising hat – I have directed some big shootings as well.
So when through some designer friends I found out about the Minted "Through the Lense" photographic competition I joined right away. Turned out others loved it as much as I do and now there's more than 5000 entries! Kind of mad really! But ok, I enjoyed looking through my stash and reconnecting with my photographic self anyway, no matter what the comp outcome will be :-)

Here's some of my fave submissions. For more take a look here on Minted, page 89 and page 90 through to page 91 (pics by Eva Marion). And yes sure votes and likes are always highly appreciated!!! Voting is open until Monday, May 18, 11:59 pm San Francisco time (PDT), which is Tuesday morning, 8:59 am in Germany (CEST). Thank you so much!


"Eternity"– the world is holding it's breath. Fog on a beach in Belgium …
Die Welt hält den Atem an. Nebel an einem Strand in Belgien.




"Wheel in the Sky"– I love ferris wheels! Millenium Wheel in London …
Ich bin fasziniert von Riesenrädern! Millenium Wheel in London.

"Line in the Sky"– Space and line between blocks in Barbican, London …
Raum und Linie zwischen Stadthäusern in Barbican, London.
"Gold in the Sky"– Golden glow and windswept skies, London …
Goldener Glanz und windzerzauster Himmel, London.

"Liquid Tower"– liquid gold reflections on a city building in Barbican, London …
Lichtreflexe in flüssigem Gold auf einem Gebäude in Barbican, London.

























































































Über die Jahre habe ich eine Menge Fotografien gemacht, oft als Inspiration für Malerei, Zeichnungen oder Grafik, manchmal als fotografische Kunst, manchmal auch einfach als Erinnerung an eine schöne Zeit oder einen besonderen Ort. Eigene Fotografie gehört ab und zu mit meinen Grafik Design Jobs und – in meiner Rolle als Art Direktorin in der Werbung – habe ich einige große Shootings geleitet.
Als ich jetzt durch einige Designerfreunde vom Minted "Through the Lense" Fotografie-Wettbewerb erfuhr, war ich sofort Feuer und Flamme. Dann hat sich herausgestellt, daß andere die Sache genauso interessant fanden … und jetzt gibt es mehr als 5000 eingereichte Arbeiten! Schon ein bißchen verrrückt! Aber ok, ich habe Spaß daran gehabt, mein Archiv durchzusehen und meinem fotografischen Ich mal wieder zu begegnen – ganz egal, was bei dem Wettbewerb herauskommt :-)

Hier sind einige meiner Lieblingsarbeiten. Mehr finden Sie hier bei Minted, Seite 89 und  Seite 90 bis zu Seite 91 (by Eva Marion). Und natürlich freue ich mich sehr über Stimmen und "Likes"!!! Bis Montag 18. Mai, 23.59 Uhr nach San-Francisco-Zeit (PDT) können Sie noch für mich abstimmen – das heißt bis Dienstag morgen um 8.59 Uhr nach deutscher Zeit (CEST). Vielen lieben Dank!
"Elfin Flowers"– pink and grey, delicate and rough, beauty and decay …
Rosa und grau, zart und rauh, Schönheit und Verfall.


"Jungle Leaf"– textures and lines, rhythm and colour on a leaf…
Strukturen und Linien, Rhythmus und Farbe eines Blattes.
"Up and away"– friendship and kyte flying in Hampstead Heath, London …
Freundschaft und Drachensteigen in Hampstead Heath, London.
"Above it all"– rest and peaceful trees above London …
Ruhe und stille Bäume über London.


"Calligraphic Branches"– a net of branches scribbling across the evening sky…
Ein Netz aus Äste kritzelt über den Abendhimmel.

Wednesday, 29 April 2015

MATS Bootcamp 3 – Global Art Gathering Poster

I am postponing my blogpost about the last week of MATS B … today we are in Bootcamp!
The April assignment was to do a poster for the MATS Global Art Gathering that will take place in Brighton in June. To explain what it's all about I am quoting from the MATS website: "The Global Art Gathering will bring together leading experts from the art industry with artists from all over the world, to explore how to build a flourishing art/design career by making great art that is commercially viable."
You can see the whole gallery of fabulous posters done by the bootcampers here!
And here's my poster:






































I loved working on it! Here are a few work in progress pics:

As the briefing asked for a handlettered headline I started with some lettering experiments, and some (a lot of!) scribbled pages later I decided to go for brush lettering as seen above.
I knew I wanted to go for a conceptual poster and wanted to concentrate on what an art conference really is about: sharing knowledge and making connections. It took me a bit to get the right idea for the illustrations. After brainstorming I had a lot of ideas and did a lot of sketches, but didn't like them really … till I had that idea:




















I am calling these "Knowlegde Swirl" and "Knowledge Net" :-)



















Painting my icons with watercolour …
Then I collaged it all together in Photoshop. Finally I added some line drawings for showing the venue (the Brighton Dome) and adding a bit of a seaside athmosphere. I like these little details:




















Lilla Rogers and the MATS team will now pick one poster that will actually be used for the event. There's almost 300 fab posters in the gallery – I guess they will have a pretty hard time with their selection!

Friday, 24 April 2015

MATS B, 4 – Editorial

In week 4 of MATS B we learned about the market for editorial illustration and had to create a map of our hometown or surroundings, as if it was an illustration for the travel section of a magazine.
I live in a region with lots of history and old castles around, so I went all medieval! And like in the week before, I had a lot of hand lettering practise and my old nib pen came handy again :-)
Here is my finished map:

In der vierten Woche von MATS B lernten wir den Markt für Editorial (Zeitschriften-Illustration) kennen. Als Aufgabe sollten wir eine Karte unserer Heimatsstadt oder unserer Umgebung als Illustration für den Reiseteil einer Zeitschrift anfertigen.
Ich lebe in einer Region mit viel Geschichte und vielen Schlössern und Burgen, und deshalb wurde es bei mir richtig mittelalterlich … Und wie auch schon in der Woche davor konnte ich wunderbar Schriften zeichnen üben. Meine alte Zeichenfeder kam wieder zu neuen Ehren :-)
Hier ist meine Karte:

 
I loved trying out medieval style lettering! And painting all the castles with watercolour and then putting them together with line drawings  and words on the computer. The Lahn River Valley is a bit like a mini version of the Rhine River Valley, so there's lots to see. This here below is Lahnstein Castle where River Lahn enters into River Rhine.

Es hat mir viel Spaß gemacht, Schrift im mittelalterlichen Stil auszuprobieren. Und die Schlösser und Burgen mit Aquarell zu malen und dann im Computer mit Linienzeichnungen und Wörtern zusammenzubauen. Das Lahntal ist so ein bißchen wie eine Miniversion des Rheintals, und es gibt viel zu sehen. Das hier unten ist Schloß Lahneck an  der Mündung der Lahn in den Rhein.




And here's Oranienstein Castle … and the Count's Castle in Diez too.

Und hier ist Schloß Oranienstein … und dazu noch das Grafenschloß in Diez.




The valley is well worth a visit, it's beautiful – and I hope my map is a nice little taster!

Das Lahntal ist schön und wirklich einen Besuch wert – ich hoffe, meine Karte kann dafür einen kleinen Vorgeschmack liefern!

Wednesday, 15 April 2015

MATS B, 3: Scrapbooking

 
The third MATS week's topic was the scrapbooking market. Not my cup of tea really … although I shouldn't say so, it's rather that I don't know if I like it or not? Scrapbooking is almost non existent in Germany. But really loved the theme: vintage correspondence combined with airships, oh wow!
Normally I prefer the paint brush over the fine liner … but this time round I stumbled upon an old nib pen that I hadn't used for a long time. And then really enjoyed drawing wonky ships and balloons with pen and ink. Learning: well I do like drawing, I simply have to make it interesting by using different/ unusual materials! 


In der dritten MATS-Woche ging es um den Scrapbooking-Markt. Eher nicht so mein Ding … obwohl ich das so nicht sagen sollte! Es geht mehr darum, daß ich nicht weiß, ob ich den Markt gut finde oder nicht? Scrapbooking gibt es Deutschland fast garnicht. Das Thema hat mir aber sehr gut gefallen: Nostalgische Korrespondenz kombiniert mit Luftschiffen, wow!
Nomalerweise greife ich ja immer zum Pinsel anstatt zum Fineliner … aber diesmal hatte ich eine alte Zeichenfeder wiederentdeckt, die ich lange nicht mehr benutzt hatte. Und es hat mir viel Spaß gemacht, damit eine ganze Flotte von schrägen Luftschiffen und Fesselballons zu zeichnen. Merke: zeichnen mag ich schon, ich muß es mir nur schmackhaft machen, wie in diesem Fall durch ungewöhnliches Zeichengerät!

Ok, and then I got my paintbrush out :-) This is as far as I got with my collection:
Ok, und dann habe ich meine Pinsel doch noch ausgepackt :-) Und soweit bin ich mit meiner Kollektion gekommen:

I especially like the dreamy atmosphere. And think it is well worth finishing. Well it might not end up in the scrapbooking market but it might make a nice set of greeting cards … or a journal cover? Or I can see it for a fabric collection as well! 
Die verträumte Atmosphäre gefällt mir hier besonders gut. Und ich glaube, es ist es wert, fertiggestellt zu werden. Wahrscheinlich landet es nicht im Scrapbooking-Markt. Aber es könnte eine schöne Grußkarten-Serie daraus werden … oder ein Notizbuch? Und ich kann es mir auch als Stoffkollektion vorstellen!
 
























That's it for today … and in the next post I will show you something finished! Promised :-)
So, das war's für heute … und im nächsten Post werde ich etwas Fertiges zeigen! Versprochen :-)

Monday, 13 April 2015

School's out! (MATS B, week 1+2) … Die Schule ist aus! (MATS B, Woche 1+2)

Border Design for a Kid's Collection, week 2 … Entwurf einer Bordüre für eine Kinderkollektion, Woche 2

I had gone back to school for 5 weeks of Make Art That Sells (MATS B). I loved it but realized quickly that for my current life/ work circumstances the slower MATS Bootcamp pace is the far better fit … oh my … (In the MATS course itself you'll do one assignment for one illustration market per week. In Bootcamp you'll do one assignment per month.)
Nevertheless I have enjoyed MATS B. The assignments were awesome and Lilla Rogers is a fantastic teacher. I have done some work I like and even if some (lots) of it is not completed yet I will certainly finish it up later on. As well there's the international community of artists coming together for these courses – always great and supportive and simply invaluable. Got to know a lot of fab people and picked up some nice tricks along the way, so no regrets :-)

I was a bit unsure at first – should I show any unfinished work?  … but then I thought ok, it won't hurt, so here it goes!

Placement Design for a Kid's Collection, week 2 … Einzelmotif für eine Kinderkollektion, Woche 2

Für 5 Wochen Make Art That Sells (MATS B) habe ich wieder die Schulbank gedrückt. Und das sehr gerne, aber ich mußte auch schnell feststellen, daß das langsamere MATS Bootcamp-Tempo für meine Lebens-/Arbeitssituation im Moment sehr viel angemessener ist … oh jeh … (Im MATS Kurs selbst bekommt man pro Woche eine Aufgabe für einen der Märkte für Illustration. Im Bootcamp ist es eine Aufgabe pro Monat.)
MATS B hat mir trotzdem viel Spaß gemacht. Die Aufgaben waren genial und Lilla Rogers ist eine fantastische Lehrerin. Ich habe ein paar gute Arbeiten produziert. Manches (vieles) ist unvollendet, aber ich werde es sicher später fertigmachen. Außerdem ist die internationale Gemeinschaft der Kreativen, die für diese Kurse zusammenkommt, immer großartig und aufbauend und ganz einfach unbezahlbar. Ich habe viele interessante Leute kennengelernt und auch ein paar gute Tricks mitbekommen, und so hat es sich auf jedenfall gelohnt.

Ich war mir ja erst etwas unsicher – sollte ich hier unvollendete Arbeiten zeigen? … aber auf der anderen Seite kann es ja auch nicht wirklich schaden … also geht es hier los:

Week 1: Paper
There's not so much to say about me in the first week … apart from that I now have some nice ideas and sketches to work with further on. Week one was all about the paper market, and the assignment was doing a Christmas card with the theme of toy trains. 
Woche 1: Papierwaren
Hier kann ich garnicht viel erzählen … außer das ich ein paar interessante Ideen und Skizzen mitnehme, die ich später weiterentwickeln kann. Unsere Aufgabe war es, eine Weihnachtskarte mit dem Thema Spielzeug-Züge zu gestalten.

Week 2: Baby Apparel 
For this we had to create a collection inspired by seaweed and seahorses. I especially enjoyed painting seaweed – it comes in so many fascinating forms and colours! Here are some of my icons:
Woche 2: Kinderkleidung
Dafür sollten wir eine Kollektion entwickeln, die von Seepferdchen und Algen inspiriert sein sollte. Vor allem die Algen haben mir viel Spaß gemacht  – es gibt da soviele faszinierende Formen und Farben! Hier sind ein paar meiner Motive:

With all these weeds I had the idea of an underwater garden. And of a little gardener and some creatures to play in the garden.
Mit all diesen Gewächsen kam mir die Idee für einen Unterwasser-Garten. Und für eine kleine Gärtnerin und ein paar Kreaturen, die im Garten spielen können.

Seahorse Garden Main Placement … Seahorse Garden Hauptmotiv

I myself will certainly play on with these designs later on!
P.s.: Week 3 soon to follow …
Ich selbst werde mit den Entwürfen sicher später "weiterspielen"!
P.s.: Es geht bald weiter mit Woche 3 …

Monday, 6 April 2015

Happy Easter! … Frohe Ostern!

 
Happy Easter everybody! I am sending you these two little hares from my sketchbook to say a quick hello before it's too late …
It's been pretty quiet around here as I've just completed 5 intensive weeks of MATS B. I now need to recover a bit ;-) … but will tell more about it and share some sketches and illustrations soon!
 
Frohe Ostern liebe Leute! Die zwei kleinen Hasen aus meinem Skizzenbuch sagen noch schnell hallo bevor es zu spät ist …
Hier war es ganz schön ruhig in letzer Zeit – weil ich gerade 5 intensive Wochen mit MATS B hinter mir habe. Ich muß mich jetzt erstmal erholen ;-) … aber bald werde ich mehr erzählen und auch ein paar Skizzen und Illustrationen zeigen!